FANDOM


New Spider-Man (engl. Spider-Man oder Spider-Man: The Animated Series) war eine US-amerikanische Zeichentrickserie, welche auf den Comic-Abenteuer des Spider-Man des Marvel Verlages basieren. Sie war die erste Zeichentrickserie die in der damals neugegründeten Marvel Films Animation Firma produziert wurde. Animiert wurde die Serie bei dem japanischen Animationsstudio Tokyo Movie Shinsha und ist bis heute die zweitlängste Marvel Zeichentrickserie, jedoch die längste Zeichentrickserie welche auf den Abenteuer der Spinne basieren.

In Deutschland wurde die Serie das erste Mal am 19. November 1994 auf RTL ausgestrahlt.

HandlungBearbeiten

Der von einer radioaktiven Spinne gebissene Teenager Peter Parker muss sich in seiner Heimatstadt New York vielen Ganoven und Superschurken stellen, muss sich aber auch gegen die Presse und die Falschmeldungen des Daily Bugle verteidigen.

Produktion und VeröffentlichungBearbeiten

FOX, der ursprüngliche Sender der Serie in den USA, wollte das die Serie sich mit den sozialen Problemen von Jugendlichen auseinander setzt, wie zum Beispiel dem Frieden zwischen verschiedenen Ländern („Der Tag des Chamäleon“), Kulten („Der Kampf der Mächte“), dem schlechten Einfluss von Straßengangs auf ihre Mitglieder („Der junge Robert“ und „Die Rückkehr des Tombstone“), unveräußerliche Rechte („Die Falles“), Drogenabhängigkeit („Ein würdiger Nachfolger“) und den Problemen mit Stalkern („Hydroman“).

Um die Schauplätze der Serie so Originalgetreu wie möglich wirken zu lassen wurden viele Illustrationen der New Yorker Skyline und viele Karten der Stadt selbst zu rate gezogen. Ursprünglich sollte die Stadt und viele Hintergründe in der Serie selbst mithilfe von CGI nachempfunden werden während Fahrzeuge und Figuren nach wie vor auf traditionelle Weise animiert wurden. Aus Kostengründen wurde allerdings nur ein kleiner Teil von New York auf diese Art nachempfunden und das Produktionsteam war ebenfalls gezwungen viele Szenen aus früheren Folgen wiederzuverwenden, wodurch man oft ein Deja vu erlebte.

Wie bereits Batman: The Animated Series blieb auch New Spider-Man nicht von Zensuren verschont. Realistische Waffen durften zu keiner Zeit gezeigt werden und wurden in jeder Folge durch Laser ersetzt, trotzdem warf in der Folge „Venoms Rückkehr“ der Serienmörder Cletus Kassidy eine realistisch aussehende Granate. Spider-Man durfte auch niemanden mit seinen bloßen Fäusten schlagen, einige Ausnahmen gab es wenn Spider-Man versuchte seinen Gegenüber wieder zur Besinnung zu bringen. Eine weitere Zensur war das keine bluttrinkenden Vampire in der Serie auftauchen durften, so trank der Vampir Mobius in der US-Fassung der Serie Plasma, während er in der dt. Fassung wie für einen Vampir üblich Blut zu sich nahm. Cletus Kasadys Persönlichkeit wurde in der Serie verändert, so wurde aus einem Serien-Killer einfach ein Verrückter, als Carnage durfte er ebenfalls nicht wie in den Comics Menschen mit seinen Klingen töten, sondern entzog diesen einfach ihre Energie.

Nach den Terroranschlägen vom elften September in New York City erfuhr die Folge „Der Tag des Chamäleon“ schwere Zensuren in ihrem finalen Akt. Das World Trade Center wurde zusammen mit einem Großteil der Skyline New Yorks, ein Helikopter der in einen Wolkenkratzer fliegt und explodiert wie auch viele ähnliche Szenarien wurden entfernt. Dialoge in der Folge wurden entfernt und durch andere aus späteren Folgen ersetzt oder immer wieder wiederholt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki